Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 30.12.2006, Seite 6 / Ausland

Rechtsextremist festgenommen

Madrid. In Spanien ist ein ehemaliger Anführer einer rechtsextremen argentinischen Gruppe festgenommen worden, die für mehr als 1500 Morde verantwortlich gemacht wird. Rodolfo Almiron sei am Donnerstag im ostspanischen Valencia in Gewahrsam genommen worden, teilte das Innenministerium in Madrid mit. Der 70jährige soll in den siebziger Jahren ein Rädelsführer der Argentinischen Antikommunistischen Allianz (AAA) gewesen sein.

Argentiniens Justiz ermittelt gegen den seit 1975 in Spanien lebenden Almiron wegen Doppelmordes und Mitgliedschaft in einer illegalen Organisation. In einem früheren Interview hatte Almiron erklärt, er habe seit 1983 keine politischen Verbindungen mehr.

(AFP/jW)