75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 28. Januar 2022, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 29.08.2006, Seite 6 / Ausland

Verletzte bei Unruhen in Pakistan

Quetta. Nach dem gewaltsamen Tod eines einflußreichen Rebellenführers ist es in der Provinz Baluchistan zu weiteren Unruhen gekommen. Die Polizei habe am Montag Schußwaffen und Tränengas gegen die Demonstranten eingesetzt, teilten die Behörden mit. Dabei wurden in der Küstenstadt Pasni südwestlich der Provinzhaupstadt Quetta mindestens acht Menschen verletzt. Die jüngsten Unruhen waren ausgebrochen, nachdem Anhänger des am Samstag getöteten Clanchefs Nawab Akbar Bugti in Teilen der Provinz zum Generalstreik aufgerufen hatten. Bugti war bei einem Großeinsatz von pakistanischen Sicherheitskräften getötet worden. Er gilt als Drahtzieher eines versuchten Raketenanschlags auf Pakistans Präsident Pervez Musharraf in Baluchistan im Dezember.

(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland