3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 30. Januar 2023, Nr. 25
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
Online Extra
09.12.2022, 18:32:06 / Kapital & Arbeit

Wasserstoff-Pipeline Barcelona–Marseille

Emmanuel Macron und Pedro Sanchez auf dem Gipfeltreffen H2Med
Emmanuel Macron und Pedro Sanchez auf dem Gipfeltreffen im spanischen Alicante (9.12.2022)

Alicante. Eine geplante Pipeline zwischen Barcelona und Marseille soll bis 2030 fertiggestellt werden und 2,5 Milliarden Euro kosten, erklärten Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und Spaniens Regierungschef Pedro Sánchez am Freitag im spanischen Alicante. Die Pipeline werde als reine Wasserstoffleitung geplant. Zunächst war die »H2Med« oder »BarMar« genannte Leitung dafür gedacht, Gas und später grünen Wasserstoff von Spanien nach Frankreich und in andere EU-Länder zu transportieren. Nun geht es um jährlich rund zwei Millionen Tonnen Wasserstoff. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erklärte bei dem Gipfeltreffen in Alicante, das Projekt gehe »in die richtige Richtung«, nämlich in die der Energieunabhängigkeit der EU. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Startseite Probeabo