75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2024, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Online Extra
07.09.2022, 18:30:01 / Ausland

Kiew erklärt sich für Raketenschläge auf Krim verantwortlich

Satellitenbild mit beschädigten Flugzeugen auf dem Stützpunkt Sa
Satellitenbild mit beschädigten Flugzeugen auf dem Stützpunkt Saki auf der Krim (11.8.2022)

Kiew. Nach knapp einem Monat hat Kiew sich für die Angriffe auf mehrere Luftwaffenstützpunkte auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim verantwortlich erklärt. »Es geht um eine Serie von erfolgreichen Raketenschlägen auf die Luftwaffenbasen auf der Krim, vor allem um den Flugplatz Saki«, schrieb der ukrainische Oberbefehlshaber Walerij Saluschnij in einem am Mittwoch bei der staatlichen Nachrichtenagentur Ukrinform veröffentlichten Artikel. Dabei seien bis zu zehn russische Kampfflugzeuge zerstört worden.

Welche Raketen zum Einsatz gekommen sein sollen, teilte Saluschnij nicht mit. Ziel der Angriffe sei es gewesen, den Russen auch in entfernteren Gebieten zu verdeutlichen, dass es einen realen Krieg mit Verlusten und Niederlagen gebe. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!