75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 16. Juli 2024, Nr. 163
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Online Extra
03.02.2022, 19:12:07 / Kapital & Arbeit

Argentinien will sich aus Abhängigkeit von USA und IWF lösen

Argentiniens Präsident Alberto Fernandez am Donnerstag in Moskau
Argentiniens Präsident Alberto Fernandez am Donnerstag in Moskau

Moskau. Argentinien will sich aus seiner wirtschaftlichen Abhängigkeit von den USA und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) lösen. »Wir müssen uns gegenüber anderen Ländern öffnen und dabei kann Russland eine wichtige Rolle spielen«, sagte der argentinische Präsident Alberto Fernández am Donnerstag bei einem Gespräch mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau. Er bot Putin zudem an, Russland beim Markteintritt in Lateinamerika zu unterstützen.

Bei dem Treffen in Moskau dankte Fernández seinem Amtskollegen Putin zudem für die Lieferung von Impfungen während der Anfangszeit der Coronapandemie. Damals stützte sich die Impfkampagne in Argentinien fast ausschließlich auf das russische Vakzin »Sputnik V«. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit