Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 6. Juli 2022, Nr. 154
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.12.2021, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Ruppiner Kliniken: Verhandlungen stocken

Potsdam. Die erste Verhandlungsrunde im Tarifstreit bei den Ruppiner Kliniken ist ergebnislos geblieben, wie der Verdi-Landesbezirk Berlin-Brandenburg vergangene Woche mitteilte. Verdi fordert für die rund 1.500 Beschäftigten der Ruppiner Kliniken GmbH und der Ostprignitz-Ruppiner Gesundheitsdienste GmbH die Anwendung des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst (TVöD) und eine Erhöhung der Tabellenentgelte um 1,8 Prozent zu April 2022 sowie eine Coronasonderzahlung von 750 Euro. Beschäftigte in der Pflege sollen ab Januar 2022 eine Zulage von 70 Euro erhalten, ab März dann weitere 50 Euro plus. Laut Verdi stimmt die Klinikleitungen Verbesserungen in der Pflege zu, lehnt eine Anlehnung an den TVöD jedoch ab. Die nächste Verhandlungsrunde findet am 19. Januar statt. (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft

Startseite Probeabo