Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 13.10.2021, Seite 15 / Antifa

Neonazi in Grab von Juden beerdigt

Stahnsdorf. Der bekannte Neonazi Henry Hafenmayer ist am vergangenen Freitag verschiedenen Medienberichten zufolge auf dem Südwestfriedhof im brandenburgischen Stahnsdorf im früheren Grab des jüdischen Musikwissenschaftlers Max Friedländer (1852–1934) beerdigt worden. Die evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-Oberlausitz hatte den Vorfall gegenüber RBB 24 bestätigt und von einem »Fehler« gesprochen, der derzeit geprüft werde. Der Friedhof vergibt Patenschaften für historische Gräber und räumt Paten, die Kosten für Grabpflege übernehmen, das Recht ein, sich in der ausgewählten Grabstätte beisetzen zu lassen. Ein erster Grabstättenwunsch sei von der Friedhofsleitung noch abgelehnt worden. Mehrere prominente Neonazis waren bei der Beerdigung des bereits im August verstorbenen Hafenmayer zugegen, unter anderem der Holocaustleugner Horst Mahler, der langjährige Kader der NPD, Thomas Wulff, sowie der rechte Netzaktivist Nikolai Nehrling. (jW)

Mehr aus: Antifa

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.