Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 07.04.2021, Seite 4 / Inland

»Gruppe S.« wollte Kriegswaffen beschaffen

Stuttgart. Die rechtsterroristische »Gruppe S.« wollte laut Ralf Michelfelder, Präsident des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg, Kriegswaffen für Anschläge besorgen. Der als Rädelsführer angeklagte Werner S. habe demnach kurz vor seiner Festnahme im Februar 2020 versucht, solche Waffen in seinen Besitz zu bringen, wie das ZDF-Magazin »Frontal 21« und die Stuttgarter Nachrichten am Dienstag unter Berufung auf Ermittlungsakten berichteten. Demnach wollte S. Maschinenpistolen sowie Handgranaten erwerben. Die Gruppe verfügte bereits über 27 erlaubnispflichtige Waffen. (dpa/jW)