Gegründet 1947 Dienstag, 1. Dezember 2020, Nr. 281
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.06.2020, Seite 16 / Sport
Sumo

Groß mit Bohnenpaste

Tokio. Japans Sumoringer (Rikishi) werden immer schwerer. Wie die Tageszeitung Asahi Shimbun am Dienstag berichtete, wiegen die Athleten in der höchsten Sumoliga Makuuchi derzeit durchschnittlich rund 160 Kilogramm – 15 Kilogramm mehr als noch vor 30 Jahren. Der Body-Mass-Index (BMI), mit dem der Körperfettanteil geschätzt wird, liege bei mehr als 47. Japans Sumoverband rate den Sportlern zu Fisch, Gemüse und Fleisch statt Kartoffelchips, Kuchen oder mit Bohnenpaste gefüllten Donuts, aber die Gesundheitsvorsorge sollte systematischer erfolgen. Zu den Problemen tragen auch die Grundvoraussetzungen des Sports bei, wie ein Ehrendirektor einer Klinik in der Zeitung erklärte: »Groß zu werden ist Teil des Jobs eines Rikishi.« (dpa/jW)

Mehr aus: Sport

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!