Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. März 2020, Nr. 75
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Aus: Ausgabe vom 25.03.2020, Seite 16 / Sport
Olympia

Olympia 2021

Tokio. Die Olympischen Spiele in Tokio werden wegen der Coronaviruspandemie um ein Jahr verschoben und sollen nun im Sommer 2021 stattfinden. Darauf haben sich Gastgeber Japan und das Internationale Olympische Komitee (IOC) geeinigt, wie der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe am Dienstag erklärte. Am Sonntag hatte sich das IOC noch vier Wochen Bedenkzeit ausgebeten. Anschließend hatten die Nationalen Olympischen Komitees aus den USA, Kanada und Großbritannien erklärt, auf einen Start im kommenden Sommer verzichten zu wollen. Das IOC musste dem Druck nachgeben. Es erklärte, die Olympische Flamme solle bis zur Austragung der Spiele in Japan bleiben – als »Licht am Ende des Tunnels«. IOC-Chef Thomas Bach verlieh der Hoffnung Ausdruck, dass Olympia 2021 zu einem »Fest der Menschlichkeit und eines Überstehens der Pandemie« werde. (dpa/sid/jW)

Mehr aus: Sport

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!