Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
20.03.2020, 19:03:20 / Kapital & Arbeit

Britische Regierung beschließt unbegrenzte Lohnsubvention

Mit aller Kraft für’s Kapital: Der konservative Premierminister
Mit aller Kraft für’s Kapital: Der konservative Premierminister Boris Johnson am Donnerstag in London

London. Die britische Regierung wird Gehaltszahlungen für »in Bedrängnis« geratene Unternehmen und Vereine übernehmen. Dadurch sollen die schlimmsten ökonomischen Konsequenzen der Coronaviruspandemie abgewendet werden. Das teilte der britische Finanzminister Rishi Sunak am Freitag in London mit. Demnach könnten Firmen und Vereinigungen Beihilfen aus einem unbeschränkten Fonds beantragen, sagte Sunak bei einer Pressekonferenz mit dem konservativen Premierminister Boris Johnson.

Gezahlt werden bis zu 80 Prozent von Gehältern und maximal 2.500 Pfund (rund 2.740 Euro) im Monat pro Beschäftigten, der nicht seiner Arbeit nachgehen könne. Zudem werde die Regierung bis Ende Juni keine Umsatzsteuerzahlungen einfordern. »Bitte schauen Sie sich diese Unterstützung sehr genau an, bevor sie Leute entlassen«, sagte Sunak in Richtung Unternehmen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit