Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 22.10.2019, Seite 6 / Ausland

Bangladesch: Rohingya sollen auf Insel

Dhaka. Bangladesch will ab dem kommenden Monat 100.000 Rohingya-Flüchtlinge auf einer Insel unterbringen, die Menschenrechtsorganisationen als überschwemmungsgefährdet ansehen. Der Chef von Bangladeschs Flüchtlingsbehörde, Mahbub Aalm Talukder, sagte dpa am Montag, viele Angehörige der muslimischen Minderheit hätten bereits zugestimmt, ihre überfüllten Lager mit rund einer Million Bewohnern auf dem Festland Bangladeschs zu verlassen und umzuziehen. Mehr als 700.000 Rohingya waren vor zwei Jahren vor Militärgewalt aus dem Nachbarland Myanmar nach Bangladesch geflohen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.