Gegründet 1947 Montag, 18. Februar 2019, Nr. 41
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Online Extra
12.02.2019, 18:35:51 / Kapital & Arbeit

Belgien vor Generalstreik

Warten lohnt diesmal nicht: Streik von Gepäckabfertigern am Flug
Warten lohnt diesmal nicht: Streik von Gepäckabfertigern am Flughafen Brüssel-Zaventem im Oktober 2018

Brüssel. Wegen eines landesweiten Generalstreiks wird der Luftraum über Belgien am Mittwoch für den normalen Flugverkehr komplett gesperrt. Es könne nicht garantiert werden, dass genügend Personal zur Verfügung stehe, um die Sicherheit zu gewährleisten, teilte der belgische Flugsicherungs- und Verkehrsdienstleister Skeyes am Dienstag mit. Die 24-stündige Sperrung soll bereits am Dienstag abend um 22.00 Uhr beginnen. Auch der internationale Bahnverkehr von und nach Belgien sowie der öffentliche Nahverkehr werden bestreikt. Die Beschäftigten fordern unter anderem Lohn- und Rentenerhöhungen.

Die Auswirkungen auf ein am Mittwochmittag in Brüssel beginnendes Treffen der Nato-Verteidigungsminister waren unklar. Ein Skeyes-Sprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, Flüge von Maschinen von Regierungen und des Militärs seien voraussichtlich möglich. Ein Teil der Delegationen der 29 Nato-Staaten wollte aber mit Linienflügen anreisen und auch einige Minister, wie es aus Kreisen mehrerer Nato-Staaten hieß. Notfalls müssten Minister durch ihre Nato-Botschafter vertreten werden. Teils versuchten Delegationen aber auch, schon am Dienstagabend in Brüssel einzutreffen. (dpa/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit