Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.02.2019, Seite 7 / Ausland

Spaniens Premier erwägt Neuwahlen

Madrid. Spaniens sozialdemokratischer Ministerpräsident Pedro Sánchez erwägt laut einem Agenturbericht ein Vorziehen der Parlamentswahl. Dafür habe er den 14. April ins Auge gefasst, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Efe am Montag unter Berufung auf nicht näher genannte Personen in der Regierung. Eigentlich steht die Wahl erst für 2020 an. Am Mittwoch droht Sánchez aber eine Niederlage im Parlament bei der Abstimmung über den Haushalt 2019. (Reuters/jW)

Mehr aus: Ausland