Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.02.2019, Seite 7 / Ausland

Kein Fehlverhalten von »Sea-Watch«

Rom. Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Watch hat sich nach Einschätzung der italienischen Justiz im Zusammenhang mit der Rettung von 47 Flüchtlingen nicht falsch verhalten. Zwar äußerte die Staatsanwaltschaft in Catania in einer Mitteilung am Sonnabend Bedenken an der Tauglichkeit des Schiffs »Sea-Watch 3« für die Seenotrettung im Mittelmeer. Gesetzesverstöße konnten die Ermittler indes nicht feststellen. Das Rettungsschiff darf zur Zeit den Hafen der sizilianischen Staat aufgrund von angeblichen Unregelmäßigkeiten nicht verlassen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland