Aus: Ausgabe vom 08.12.2018, Seite 5 / Inland

Bayer streicht in Wuppertal 750 Stellen

Wuppertal. Die Stellenstreichungen, welche der Bayer-Konzern in der Pharmaforschung plant, treffen vor allem die Bundesrepublik: In Berlin sollen bis zum Jahr 2022 rund 650 der 5.000 Arbeitsplätze wegfallen, in Wuppertal bis zu 400. Das teilte einem Onlinebericht der Rheinischen Post vom Donnerstag abend zufolge Jörg Möller, Leiter der Pharmaforschung, den Mitarbeitern an jenem Tag von Berlin aus per Videokonferenz mit. »Das ist ein schwerer Schlag«, sagte Michael Schmidt-Kießling, Betriebsrat in Wuppertal, der RP. Dort kommt die Streichung von 350 Stellen wegen der Schließung des Betriebes, in dem der Blutgerinnungsfaktor VIII produziert werden sollte, hinzu. (jW)

Mehr aus: Inland