Gegründet 1947 Montag, 25. Mai 2020, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.11.2018, Seite 16 / Sport
Taekwondo

Falsche Hymne

Teheran. Bei der Taekwondo-WM in Taiwan hat das Abspielen einer falschen iranischen Nationalhymne bei einer Siegerehrung für heftige Proteste gesorgt. Nach dem Sieg des iranischen Frauenteams im Pumsae (vorgeschriebene Bewegungsabläufe) wurde nicht die Hymne der islamischen Republik, sondern die aus der Zeit der Monarchie gespielt. Das iranische Sportministerium legte umgehend Protest ein. Die iranische Monarchie wurde vor fast 40 Jahren gestürzt. (dpa/jW)

Mehr aus: Sport