Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. Mai 2019, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 22.10.2018, Seite 16 / Sport
Fußball

480 Minuten ohne

Madrid. Die Krise von Real Madrid hat sich mit der längsten torlosen Zeit in der Klubgeschichte und der nächsten Niederlage weiter verschärft. Der neue Spitzenreiter FC Barcelona muss hingegen vorerst ohne Kapitän Lionel Messi auskommen. Der Argentinier falle mit einem gebrochenen Arm für ungefähr drei Wochen aus, teilte der Verein am späten Samstag abend nach dem 4:2-Sieg gegen den FC Sevilla mit. Champions-League-Sieger Real dagegen verlor gegen UD Levante mit 1:2. Für Madrid kam der Treffer des Brasilianers Marcelo in der 72. Minute zu spät, immerhin beendete er jedoch eine historische Torflaute nach 481 Minuten. Nie zuvor in der 116jährigen Vereinsgeschichte war Real so lange ohne Treffer geblieben. (dpa/jW)