Aus: Ausgabe vom 13.08.2018, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Commerzbank setzt auf Handy-Bezahlmodelle

Frankfurt am Main. Die Commerzbank will sich beim Bezahlen per Handy möglichst breit aufstellen. Dass die Bank gemeinsam mit ihrer Onlinetochter Comdirect bereits Partner von Google bei Google Pay ist, schließe eine Zusammenarbeit mit Apple bei dem Thema nicht aus, sagte Com­merz­bank-­Privatkundenvorstand Michael Mandel der Deutschen Presseagentur in Frankfurt. »Es wird nicht nur ein Bezahlverfahren für Mobile Payment geben. Der Kunde wird zwischen verschiedenen Angeboten immer wieder wechseln«, erläuterte Mandel. Grundsätzlich gehe er davon aus, dass mobile Bezahlverfahren auch in Deutschland an Bedeutung gewinnen werden. (dpa/jW)

Das junge Welt-Sommerabo

Lesen Sie drei Monate die gedruckte Ausgabe der Tageszeitung junge Welt! Das Abo kostet 62 Euro statt 115,20 Euro und endet automatisch, muss also nicht abbestellt werden. Dazu erhalten Sie das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben. Dieses Angebot ist nur bestellbar bis 24. September 2018.

Mehr aus: Kapital & Arbeit
  • Südafrikas Einzelhandelsriese Shoprite spielt in Namibia seine wirtschaftliche Stärke aus. Jetzt musste der Konzern vor Widerstand zurückweichen
    Georges Hallermayer
  • Signalurteil gegen Monsanto: US-Gericht geht davon aus, dass Glyphosat Krebs verursacht