Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.06.2018, Seite 1 / Ausland

Rettungsschiff »Aquarius« erreicht Valencia

Valencia. Das Drama um 629 Bootsflüchtlinge ist nach tagelanger Irrfahrt im Mittelmeer beendet. Das vor einer Woche von Italien abgewiesene Flüchtlingsrettungsschiff »Aquarius« und zwei weitere Schiffe fuhren am Sonntag in den Hafen der spanischen Stadt Valencia ein. Dort wurden die Migranten zunächst von knapp 300 Angehörigen des spanischen Roten Kreuzes empfangen und betreut. An der Empfangsoperation nahmen insgesamt rund 2.300 Menschen teil. Unter den Migranten sind den amtlichen Angaben zufolge insgesamt 123 Minderjährige und mindestens sieben schwangere Frauen. Nachdem Italien und Malta der »Aquarius« die Einfahrt verweigert hatten, erklärte sich die neue linke Regierung Spaniens zur Aufnahme bereit. Der italienische Innenminister Matteo Salvini (Lega) kündigte an, Italien werde private Rettungsschiffe mit Migranten auch künftig abweisen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland