Aus: Ausgabe vom 12.08.2017, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Saudis drehen weiter am Ölpreisrad

Dubai/London. Der weltgrößte Erdölexporteur Saudi-Arabien schließt eine weitere Drosselung seiner Förderung nicht aus. Man werde aber keinen Alleingang unternehmen, zitierte die regimetreue Zeitung Al-Schark Al-Ausat am Freitag den saudischen Ölminister Khalid Al-Falih.

Das OPEC-Kartell unter Führung der Saudis sowie mehrere weitere Förderstaaten hatten sich 2016 auf eine gemeinsame Kappung ihrer Produktion geeinigt, um den Ölpreis zu stabilisieren. Die Perspektive einer weiteren Förderbegrenzung liege auf dem Tisch, zitierte die Zeitung den Minister. (Reuters/jW)

Der richtige Begleiter für den Sommer im Marx-Jahr!

Unser Aktionsabo der gedruckten Ausgabe (62 Euro statt 115,20 Euro): Sechs Tage in der Woche, mit vielen Hintergründen und Analysen, mit thematischen Beilagen und am Wochenende acht Seiten extra. Das Abo endet nach drei Monaten automatisch. Als Zugabe gibt es das Buch »Marx to go« aus dem Verlag Neues Leben.

Mehr aus: Kapital & Arbeit