Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 27.04.2017, Seite 6 / Ausland

Frankreich: Vorwürfe gegen Syrien

Paris. Frankreich macht die syrische Regierung für den mutmaßlichen Giftgasangriff vom 4. April, durch den 87 Menschen starben, verantwortlich. Die Attacke trage zweifelsfrei »die Handschrift des Regimes«, behauptete Außenminister Jean-Marc Ayrault am Mittwoch in Paris. Das hätten Laboruntersuchungen von Saringasproben aus Syrien ergeben. Das im April angeblich zum Einsatz gekommene Nervengas sei mit einer Methode hergestellt worden, die von syrischen Laboren entwickelt worden sei. (AFP/jW)