Gegründet 1947 Freitag, 4. Dezember 2020, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.09.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Gerangel um den Kauf von Twitter

Bangalore. Für den Mikrobloggingdienst Twitter gibt es laut Medienberichten neben Google und Salesforce weitere Kaufinteressenten. So habe der Unterhaltungs- und Medienkonzern Disney wegen eines möglichen Angebots bereits einen Finanzberater engagiert, meldete die Nachrichtenagentur Bloomberg.

Laut dem US-amerikanischen TV-Sender CNBC gehört auch der Softwarekonzern Microsoft zu den potentiellen Bietern für das Internetunternehmen, das zuletzt an der Börse mit rund 16 Milliarden Dollar bewertet wurde. (Reuters/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit

Die neue jW-Serie »Wohnen im Haifischbecken« – ab morgen am Kiosk!