Gegründet 1947 Montag, 16. Dezember 2019, Nr. 292
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.09.2016, Seite 7 / Ausland

Simbabwes Polizei ­verhindert Proteste

Harare. Mit einem massiven Polizeiaufgebot hat die Polizei in Simbabwe geplante Proteste gegen Präsident Robert Mugabe in der Hauptstadt Harare verhindert. Rund 100 Demonstranten seien festgenommen worden, in einigen Bezirken der Hauptstadt habe die Polizei scharfe Munition abgefeuert, erklärten Oppositionssprecher am Samstag. In der zweitgrößten Stadt Bulawayo konnten hingegen rund 1.000 Gegner Mugabes ungehindert demonstrieren.

Ein Bündnis von rund 18 Oppositionsparteien fordert eine Reform des Wahlrechts und hatte zu den Protesten aufgerufen. Der 92jährige Mugabe will 2018 erneut für die Präsidentschaft kandidieren, seine Gegner fordern ihn jedoch zur Abdankung auf. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland