Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 12.07.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Kämpfe in Frankreich. Der Journalist und Autor Bernard Schmid spricht zur aktuellen Protestbewegung und über Strategien und Perspektiven des Widerstands. Heute, 12.7., 19 Uhr, Bandito Rosso, Lottumstraße 10 a, Berlin

»Sturm auf die Festung Brest« (Russland 2010). Der Film basiert auf dem gleichnamigen dokumentarischen Buch von Sergej Smirnow. Die Handlung des Films zeigt die ersten fünf Tage des Großen Vaterländischen Krieges und die Verteidigung der Brester Festung. Filmvorführung am Mittwoch, 13.7., 19.30 Uhr, Bei Beppo, Auguststraße 57, Oldenburg. Infos: www.dkp-oldenburg.de

Vortrag zur Situation der Künstler, speziell der Autoren und Übersetzer, auf Kuba. Mit Jesús Írzula (Präsident der Übersetzer auf Kuba). Er hat nicht nur für Fidel Castro gedolmetscht, sondern auch für die Delegation von Sigmar Gabriel, als dieser mit 60 Vertretern der deutschen Wirtschaft auf Kuba war. Donnerstag, 14.7., 19.30 Uhr, ver.di-Haus, Raum 3.12, Köpenicker Straße 30, Berlin. Eintritt frei

»Überwachungsstandorte in Deutschland – Vom Dagger Complex bis nach Ramstein«. Donnerstag, 14.7., 19 Uhr, Antikriegscafe COOP, Rochstr. 3, Berlin-Mitte. Veranstalter: Aktion Freiheit statt Angst e. V.

»... und dann schickte Hitler Flugzeuge«. Der »Spanische Bürgerkrieg« 1936. Referent: Reinhard Neudorfer, Waiblingen, VVN-BdA Baden-Württemberg. Donnerstag, 14.7., 19.30 Uhr, im R12 (Linkes Zentrum), Rammersweier Str. 12, Offenburg. Veranstalter: VVN-BdA Ortenau

Mehr aus: Feuilleton