Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 29.06.2016, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Kundgebung. In Erinnerung an Halim Dener. Der 16jährige Halim Dener wurde am 29. Juni 1994 in Hannover beim Plakatieren von Zivilpolizisten überrascht und aus kurzer Entfernung erschossen. Der Polizist wurde freigesprochen. Donnerstag, 30.6., 17 Uhr vor der Roten Flora, Achidi-John-Platz 1, Hamburg

»Von gierigen Bankern und zockenden Börsianern – Warum Spekulation nicht die Ursache der Krise ist«. Vortrag und Diskussion mit Norbert Trenkle (freier Autor und Mitherausgeber der Zeitschrift Krisis) Donnerstag, 30.6., 19.30 Uhr, Philosophisches Seminar, Kantsaal, Schulgasse 6, Heidelberg. Ein Vortrag der Reihe »Irrwege der Kapitalismuskritik«

INPUT – Antifaschistischer Themenabend. Zeitzeuginnengespräch. Roland Vossebrecker spricht mit Marika Venezia, die über ihre Zeit mit Shlomo Venezia berichten wird. Shlomo war Jude italienischer Abstammung, einer der wenigen überlebenden Häftlinge aus dem jüdischen »Sonderkommando« von Auschwitz-Birkenau und wurde am 6. April 1945 im KZ Ebensee befreit. Heute, 20 Uhr im ZAKK, Fichtenstr. 40, Düsseldorf

Zwangsprivatisierungen in Griechenland. Es geht um die Übernahme von 14 griechischen Flughäfen durch die Fraport AG. Kostas Nikolouzos (Bürgermeister von Korfu) wird über die Auswirkungen des Verkaufs und den Widerstand gegen die Privatisierung sprechen. Freitag, 1.7., 19 Uhr, DGB Haus, Wilhelm-Leuschner-Saal, Keithstr. 1–3, Berlin

Mehr aus: Feuilleton