Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.06.2016, Seite 15 / Antifa

DKP-Frau in Gladbeck angegriffen

Gladbeck. Eine Aktivistin der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) ist am Freitag in der Ruhrgebietsstadt Gladbeck offenbar von einem Rechten türkischer Herkunft angegriffen und verletzt worden. Antje P. habe eine leichte Gehirnerschütterung und eine Platzwunde mit einer dicken Schwellung davongetragen, berichtete das Portal lokalkompass.de und veröffentlichte ein Foto der Verletzten. Der etwa 20jährige Täter habe sie als »Grup-Yorum-Schlampe« beschimpft. Als sie sich zu ihm umdrehte, habe sie nur noch einen stechenden Schmerz an ihrer Stirn gespürt. Nach Angaben des DKP-Büros Gladbeck hatte Antje P. an einer Solidaritätsmahnwache für die türkische linke Band Grup Yorum teilgenommen. Der Musikgruppe war ein Auftritt am 18. Juni in Gladbeck unter dem Motto »Eine Stimme – Ein Herz gegen Rassismus« verboten worden. Das Konzert sollte mit bis zu 5.000 Besuchern auf dem Gelände der Alevitischen Gemeinde stattfinden. Nach DKP-Angaben hatten der polizeiliche Staatsschutz und das Ordnungsamt die Gemeinde unter Druck gesetzt. Mitveranstalter der Mahnwache hätten Antje P. nach dem Angriff zur Polizei und ins Krankenhaus begleitet. (jW)