Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.06.2016, Seite 9 / Kapital & Arbeit

Ericsson offenbar vor Massenentlassungen

Stockholm. Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson könnte bis zu 15.000 Stellen streichen. Schon ab dem Sommer würden 3.000 bis 4.000 Jobs wegfallen, berichtete das Svenska Dagbladet am Dienstag. Ericsson wolle seine Fixkosten von 60 Milliarden Kronen (6,4 Milliarden Euro) auf 40 Milliarden Kronen pro Jahr drücken. Das Unternehmen weigerte sich, »Spekulationen« zu kommentieren. Ericsson hatte unter anderem eine Umstrukturierung der Führung ab 1. Juli angekündigt. Für das Unternehmen arbeiten weltweit 115.300 Menschen. (AFP/jW)

Mehr aus: Kapital & Arbeit