Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2019, Nr. 168
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.06.2016, Seite 7 / Ausland

Israel übernimmt Vorsitz von UN-Ausschuss

New York. Erstmals seit Gründung der Vereinten Nationen vor mehr als 70 Jahren hat Israel den Vorsitz eines Ausschusses der UN-Generalversammlung übernommen. Der israelische UN- Botschafter Danny Danon wurde am Montag abend (Ortszeit) gegen den erklärten Protest arabischer und muslimischer Staaten zum Vorsitzenden des Rechtsausschusses gewählt. Für Danon stimmten 109 von 193 Mitgliedsstaaten. Der Vorsitz des Rechtsausschusses hätte an einen »vernünftigen qualifizierten Kandidaten und nicht an einen Völkerrechtsverletzer« gehen sollen, kritisierte der palästinensische UN-Botschafter Rijad Mansur. Jemens UN-Botschafter Khalid Al-Jamani, der für die arabischen Länder die Abstimmung über die Besetzung des Postens beantragt hatte, ergänzte, Israel verletze regelmäßig das Völkerrecht und die Menschenrechte, deswegen »können wir es nicht akzeptieren, dass Israel nun über alle Rechtsfragen entscheidet«. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland