Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.06.2016, Seite 5 / Inland

Ab 19. Juni: Girokonto für jeden

Berlin. Banken dürfen künftig niemanden mehr abweisen, der ein einfaches Girokonto eröffnen will. Kreditinstitute müssen vom 19. Juni an auch Obdachlose und Asylbewerber als Kunden akzeptieren und können die Eröffnung eines Basiskontos nur unter sehr engen Vorgaben ablehnen.

Die Sparkassen betonen, für sie ändere sich zum Stichtag im Alltag relativ wenig, denn die Regeln entsprächen »weitgehend« ihrer Selbstverpflichtung aus dem Jahr 2012. Bereits 250.000 Flüchtlinge hätten ein Konto bei Sparkassen eröffnet. Mit dem neuen Gesetz wird eine EU-Richtlinie umgesetzt. Es sieht die Einführung eines »Basiskontos« für alle vor. (dpa/jW)