Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.06.2016, Seite 4 / Inland

Resolution zum Massaker an Hereros gefordert

Berlin. Nach der Armenien-Resolution des Bundestags verlangt die Opposition im Bundestag, auch das Massaker deutscher Truppen an den Herero und Nama in der früheren Kolonie Deutsch-Südwestafrika (heute Namibia) als Völkermord zu verurteilen. »Das wäre ein Signal an die Bundesregierung, dass wir uns vor der historischen Verantwortung nicht drücken«, sagte der entwicklungspolitische Sprecher der Grünen-Fraktion, Uwe Kekeritz, der Berliner Zeitung (Dienstag). Auch die Fraktion der Linken erklärte sich bereit, einen fraktionsübergreifenden Antrag zu erarbeiten.

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hatte es bereits am Sonntag als »peinlich« bezeichnet, dass es keine mit der Armenien-Resolution vergleichbare Erklärung zu dem zwischen 1904 und 1908 begangenen Völkermord gibt. (dpa/jW)