Gegründet 1947 Freitag, 19. Juli 2019, Nr. 165
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 15.06.2016, Seite 2 / Ausland

Bolivien gibt Akten frei

La Paz. Bolivien will bislang geheime Akten über die Zusammenarbeit südamerikanischer Militärdiktaturen in den 1970er und 1980er Jahren freigeben. Unter dem Namen »Operation Condor« hatten damals Militär und Geheimdienste aus Argentinien, Uruguay, Brasilien, Chile, Paraguay und Bolivien gemeinsam Oppositionelle verfolgt. »Wir müssen unseren Teil beitragen. Wir müssen aktiv helfen, damit dieses dunkle Kapitel ans Licht kommt«, sagte Außenminister David Choquehuanca in einem Interview der Zeitung La Razón. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland