Gegründet 1947 Montag, 6. April 2020, Nr. 82
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.06.2016, Seite 15 / Medien

Dutarte rechtfertigt Morde an Journalisten

Davao. Der künftige Präsident der Philippinen hat Morde an Journalisten in manchen Fällen für gerechtfertigt erklärt. »Nur weil du ein Journalist bist, bist du von Attentaten nicht ausgenommen, wenn du ein Hurensohn bist«, sagte Rodrigo Duterte bei einer Pressekonferenz am Dienstag abend (Ortszeit) in seiner Heimatstadt Davao. Korrupte Journalisten rette das Recht auf freie Meinungsäußerung nicht. Die Journalistengewerkschaft der Philippinen reagierte mit Entsetzen. Die Aussagen seien empörend, teilte die Organisation am Mittwoch mit. Duterte habe das Gedenken an 176 Journalisten besudelt, die seit 1986 auf den Philippinen ermordet worden seien. (dpa/jW)

Mehr aus: Medien

Drei Wochen kostenlos probelesen!