jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Aus: Ausgabe vom 21.04.2016, Seite 2 / Ausland

Israelische Armee zerstört Wohnung in Kalandia

Ramallah. Israelische Soldaten haben in der Nacht zum Mittwoch die Wohnung eines Palästinensers im Westjordanland zerstört. Die Familie hatte zuvor aus Angst das Haus bereits verlassen. Der Mann soll im Januar mit einem anderen Mann eine Frau erstochen und eine weitere verletzt haben, wie die Armee mitteilte. Die beiden Männer waren bei der Attacke von israelischen Besatzungskräften erschossen worden. Bei der Zerstörung in Kalandia nahe Ramallah kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Soldaten. Die Zerstörung von Wohnungen mutmaßlicher, verurteilter oder auch getöteter Attentäter gilt als völkerrechtswidrig. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland