Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 02.04.2016, Seite 1 / Ausland

Irak: Mitarbeiterin von BRD-Politiker inhaftiert

Hamburg. Der Hamburger Bürgerschaftsabgeordnete Martin Dolzer (Linke) fordert von den Behörden im Nordirak die Freilassung seiner Mitarbeiterin Beriwan Al-Zin. Wie er am Freitag mitteilte, wurde die deutsche Staatsbürgerin bereits am 22. März in der Kurdischen Autonomieregion (KRG) festgenommen. Der Vorwurf laute auf illegalen Grenzübertritt. Nach der Verhaftung wurden Al-Zin demnach sechs Tage lang Telefonate verweigert. Zudem wurden weder die deutsche Botschaft in Bagdad noch das Generalkonsulat in Erbil rechtzeitig über die Festnahme informiert.

»Beriwan Al-Zin hatte sich seit Januar in meinem Auftrag zu Recherchezwecken im Nordirak und in Rojava/Nordsyrien aufgehalten und wollte nach Deutschland zurückkehren. Die Bundesregierung sehe ich nun in der Verantwortung, sich auf Grundlage der guten Beziehungen zur kurdischen Regierung für die sofortige Freilassung meiner Mitarbeiterin einzusetzen.« (jW)

Mehr aus: Ausland