3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Juli / 1. August 2021, Nr. 175
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 17.12.2015, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Antifaschistischer (Video-)Jahresrückblick. Welche Erfolge konnten dieses Jahr verbucht werden? Wie hat sich die »Antifa-Debatte« auf die Praxis ausgewirkt? Wie weiter 2016? Heute, 17.12., 20 Uhr, Bandito Rosso, Lottumstraße 10 A, Berlin. Veranstalter: North-East Antifascists

»Oh du fröhliche Entmietung! Arme raus – Reiche rein – das darf nicht sein!« Ein Protestchor bringen dem Regierenden Bürgermeister ein schauriges Ständchen. Weihnachtsspektakel von Entmietungsopfern heute, 17.12., 12 Uhr, vor dem Roten Rathaus, Berlin. Veranstalter: »Mieterprotest Koloniestraße«, »Büro für ungewöhnliche Maßnahmen« und »Hände weg vom Wedding!«

Das Wandbild am Haus Stiftstraße 20 in Hamburg: Geschaffen 1983, zerstört 2015 – wiederentstehend 2016? Informations- und Diskussionsveranstaltung am Freitag, 18.12., 18.30 Uhr, Kulturladen St. Georg, Alexanderstraße 16, Hamburg. Veranstalter: Einwohnerverein St. Georg von 1987 e. V. und Geschichtswerkstatt St. Georg e. V.

Staatsaffäre NSU. Waren in Köln und Kassel V-Leute in der Nähe der Morde/Anschläge? Starb der V-Mann Thomas Richter alias Corelli mit 38 Jahren kurz vor seiner Vernehmung an einer nicht erkannten Diabeteserkrankung, oder wurde er ermordet? Wer hat die Polizistin Michèle Kiesewetter in Heilbronn umgebracht? War der Tod von Mundlos und Böhnhardt Selbstmord oder Mord? Vortrag von Prof. Dr. Hajo Funke am Freitag, 18.12., 19 Uhr, Ökumenisches Zentrum Wilma 163, Wilmersdorfer Str. 163, Berlin

Mehr aus: Feuilleton

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!