Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Aus: Ausgabe vom 27.11.2015, Seite 14 / Feuilleton

Veranstaltungen

Plenum des Griechenland Solidaritätskomitees Frankfurt/Rhein-Main. Film über die Besetzung der Fabrik Vio.Me in Thessaloniki, Infos zur aktuellen Situation in Griechenland, Planung kommender Aktivitäten. Heute, 27.11., 18.30 Uhr, Gewerkschaftshaus, Willi-Richter Saal, Wilhelm-Leuschner Str. 69-77, Frankfurt am Main

Weg mit dem Verbot der PKK! Solidarität mit dem Freiheitskampf in Kurdistan! Demonstration in Berlin am Samstag, 28.11., 15.30 Uhr, ab Alexanderplatz (Gontardstraße vor dem Fernsehturm) zum Pariser Platz/Brandenburger Tor. Aufrufer: Kurdistan-Solidaritätskomitee Berlin, Nav Dem Berlin. Demo in Hamburg um 14 Uhr ab S-Bhf. Sternschanze. Aufrufer: Hamburg für Rojava

»Die neue deutsche Weltpolitik«. Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Jörg Kronauer (Journalist). Samstag, 28.11., 14.30 Uhr, DGB-Haus Neumünster, Carlstr. 7, Neumünster. Veranstalter: ZAA – Zusammenarbeitsausschuss der Friedensbewegung Schleswig-Holstein

Als »Asozialer« und »Krimineller« im KZ. Lesung und Diskussion mit Frank Nonnenmacher. Für die bundesdeutsche Justiz saßen sie bis heute zu Recht in den KZ: Menschen, die von den Nazis als »Asoziale» und »Kriminelle« bezeichnet wurden. Einer von ihnen, Ernst Nonnenmacher, wird in der Lesung vorgestellt, seine Zeit in den KZ Flossenbürg und Sachsenhausen geschildert. Sonntag, 29.11., 14 Uhr, Robert-Havemann-Saal im Haus der Demokratie, Greifswalder Str. 4, Berlin. Veranstalter: Arbeitskreis »Marginalisierte – gestern und heute!«