1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Juni 2021, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 02.07.2015, Seite 2 / Ausland

Israel verhindert Besuche im Gazastreifen

Jerusalem. Israel hat am Mittwoch die Transiterlaubnis für Hunderte Palästinenser aus dem Westjordanland gestrichen, die im Fastenmonat Ramadan Verwandte im Gazastreifen besuchen wollten. Dies bestätigte die Zivilverwaltung des Verteidigungsministeriums für die besetzten Palästinensergebiete. Damit haben die Behörden nahezu alle angekündigten Reiseerleichterungen zurückgenommen. Begründet wurde dies mit einer Anschlagswelle, die am ersten Tag des Ramadan begonnen habe. Am Dienstag wurde verfügt, dass Palästinenser unter 50 Jahren nur auf dem Tempelberg beten dürfen, wenn sie zuvor eine Sondererlaubnis erhalten haben. Das gleiche gilt für Frauen im Alter von 16 bis 30 Jahren. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland