Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Montag, 18. Oktober 2021, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 09.02.2015, Seite 1 / Inland

Warnstreiks der IG Metall gehen weiter

Frankfurt am Main. Im Tarifkonflikt der Metall- und Elektroindustrie hält die IG Metall den Druck auf die Unternehmen aufrecht. Dazu will sie ihre Warnstreiks unvermindert fortsetzen, wie sie am Sonntag in Frankfurt am Main ankündigte. In den vergangenen Tagen hätten mehr als 450.000 Beschäftigte »bei Eiseskälte eindrucksvoll gezeigt, was sie von dem bisherigen Angebot der Arbeitgeber halten«, erklärte der Gewerkschaftsvorsitzende Detlef Wetzel. Die IG Metall fordert für bundesweit rund 3,7 Millionen Beschäftigte unter anderem 5,5 Prozent mehr Lohn und einen Einstieg in die Bildungsteilzeit. Die Unternehmensverbände haben bislang einen Lohnzuwachs von 2,2 Prozent geboten. Die nächste Verhandlungsrunde wird am heutigen Montag in Aschaffenburg stattfinden – für den Tarifbezirk Bayern. Weitere Regionen folgen im Laufe der Woche. (dpa/jW)

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!