Aus: Ausgabe vom 31.01.2015, Seite 1 / Inland

8. Mai: Gysi will Putin einladen

Berlin. Linke-Fraktionschef Gregor Gysi will den russischen Präsidenten Wladimir Putin gemeinsam mit anderen Staatschefs zu den Feiern zum 70. Jahrestag der Befreiung vom Faschismus nach Berlin einladen. »Ich finde auch, dass ein solches Gedenken ohne das russische Staatsoberhaupt nicht geht«, sagte Gysi am Freitag. Putin einzuladen sei »mehr als angemessen«, es gehe um ein »welthistorisches Ereignis«. Zuvor hatte bereits Linken-Fraktionsvize Wolfgang Gehrcke die Idee unterbreitet. Auf den Vorstoß gab es bei den Linken auch widerstrebende Reaktionen. »Der Vorschlag kommt für mich etwas überraschend«, sagte der Obmann im Auswärtigen Ausschuss, Stefan Liebich, gegenüber der Berliner Zeitung. Als »völlig undenkbar« bezeichnete der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz Josef Jung, eine Einladung Putins. (AFP/jW)

Infos und Verweise zu diesem Artikel:

Leserbriefe zu diesem Artikel:

Mehr aus: Inland