Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 05.01.2015, Seite 2 / Ausland

Ukraine: TV-Sender überfallen

Kiew. Vermummte Unbekannte haben das Büro des ukrainischen Fernsehsenders Inter überfallen und dort Scheiben eingeschlagen. Die Kiewer Polizei nahm mehrere Verdächtige fest, wie örtliche Medien am Samstag berichteten. Verletzte gab es demnach nicht. Inter hatte in seinem Neujahrsprogramm eine Show ausgestrahlt, bei der mehrere russische Schlagersänger aufgetreten waren, die in der Ukraine offiziell unerwünschte Personen sind. Unter ihnen war auch der russische Duma-Abgeordnete Josef Kobson, der als Unterstützer der Rebellen in der Ostukraine gilt. Teile der Kiewer Führung verlangten die Schließung des Senders. Informationsminister Juri Stez sprach sich für Sanktionen gegen TV-Sender aus, die in der Ukraine »unerwünschte« Künstler zeigen. (dpa/jW)

Mehr aus: Ausland

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!