75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 23. Juli 2024, Nr. 169
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 13.12.2014, Seite 16 / Aktion

Bitte beachten: Ultimo 19. Dezember!

Aktion

Zwar wurden bis Freitag bereits über 800 Eintrittskarten für die Luxemburg-Konferenz verkauft - aber noch gibt es welche, man kann sie direkt bei der jungen Welt bestellen (per Post, Telefon oder www.rosa-luxemburg-konferenz.de/de/konferenz-2015/eintrittskarten). Allerdings funktioniert das nur, wenn Ihre Bestellung bis zum 19. Dezember 2014 bei uns eingegangen ist! Jetzt und danach kann man Karten auch in der jW-Ladengalerie in Berlin (Torstraße 6) direkt kaufen - solange es welche gibt. An der Tageskasse wird es bestenfalls Restkarten geben! Wenn Sie also sicher gehen wollen - nutzen Sie den Kartenvorverkauf! So ein Wochenende in Berlin mit Konferenzbesuch wäre übrigens auch ein wunderbares Geschenk.

Und unsere andere Geschenkidee kennen Sie ja schon: Drei Monate jW für 60 Euro, dazu erhalten Sie unseren Kuba-Kalender und eine Geschenkurkunde. Damit wir beides rechtzeitig bis zum 24. Dezember ausliefern können, muss Ihre Bestellung ebenfalls bis zum 19. Dezember 2014 unser Aktionsbüro erreicht haben. Das Aktionsabo selber beginnt dann am 2. Januar. Sie können ja zu Urkunde und Kalender noch eine jW-Ausgabe vom 24.12. am Kiosk dazukaufen und mit hübscher roter Schleife versehen. Nutzen Sie den Coupon auf dieser Seite oder bestellen Sie über das Internet (www.jungewelt.de/weihnachtsabo).

Aktionsbüro

Solidarität jetzt!

Das Verwaltungsgericht Berlin hat entschieden und die Klage des Verlags 8. Mai abgewiesen. Die Bundesregierung darf die Tageszeitung junge Welt in ihren jährlichen Verfassungsschutzberichten erwähnen und beobachten. Nun muss eine höhere Instanz entscheiden.

In unseren Augen ist das Urteil eine Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit in der Bundesrepublik. Aber auch umgekehrt wird Bürgerinnen und Bürgern erschwert, sich aus verschiedenen Quellen frei zu informieren. Denn nicht allen lernen die junge Welt kennen, da durch die Beobachtung die Werbung eingeschränkt wird.

Genau das aber ist unser Ziel: Aufklärung mit gut gemachtem Journalismus. Sie können das unterstützen. Darum: junge Welt abonnieren für die Pressefreiheit!

Mehr aus: Aktion

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!