Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 19.08.2014, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

H&M-Betriebsrätin unterliegt vorerst

Heilbronn. Das Amtsgericht Heilbronn hat am vergangenen Mittwoch entschieden, daß die Modekette H&M die Betriebsrätin Ayse (jW berichtete) nicht bis zur Hauptverhandlung im November weiterbeschäftigen muß. Damit haben die Richter einen entsprechenden Antrag der Gewerkschaft ver.di auf eine einstweilige Verfügung zurückgewiesen. Der Bekleidungskonzern lehnte etwaige Vergleichsverhandlungen ab.

Vor dem Arbeitsgericht bekundeten rund 20 Menschen ihre Solidarität mit der geschaßten Betriebsrätin Ayse. Die Hauptverhandlung ist für den 11. November angesetzt. (jW)

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft