Gegründet 1947 Donnerstag, 27. Juni 2019, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 01.08.2014, Seite 5 / Inland

Daimler-Betriebsrat verurteilt Klage

Stuttgart. Im Streit zwischen Daimler und dem Südwestrundfunk (SWR) um eine Reportage zu Dumpinglöhnen (jW berichtete) schlägt sich ein Betriebsrat auf die Seite des Senders. »Ich erwarte vom Unternehmen, die Klage gegen den SWR zurückzunehmen«, erklärte der stellvertretende Vorsitzende des Betriebsrats im Stammwerk Untertürkheim, Karl Reif, am Donnerstag. Daimler hat den Sender verklagt, weil der mit versteckter Kamera im Untertürkheimer Werk gedreht hatte. Im SWR-Beitrag wird gezeigt, wie Daimler Menschen über Werkverträge an seinen Fließbändern beschäftigt, die ihr Gehalt mit Hartz IV aufstocken müssen. Über Tarifverträge regulierte Arbeitsplätze würden durch Werkverträge oft »in wesentlich schlechter entlohnte Bereiche verlagert«, sagte Reif. »Dies aufgezeigt zu haben, ist ein Verdienst dieser Sendung.« (dpa/jW)