Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 16.07.2014, Seite 6 / Ausland

Flüchtlinge wegen Ebola abgewiesen

Abidjan. Aus Angst vor der Ausbreitung der Ebola-Epidemie haben die Behörden der Côte d’Ivoire Hunderte Landsleute abgewiesen, die aus dem benachbarten Liberia in ihre Heimat zurückkehren wollten. Die rund 400 Flüchtlinge seien völkerrechtswidrig an der Rückkehr gehindert worden, sagte Mohammed Touré vom UN-Flüchtlingshilfswerk UNHCR, das die Rückführung der in den Jahren 2010 und 2011 nach den Wahlen in der Côte d’Ivoire geflohenen Menschen organisiert. Nach UN-Angaben starben in mehreren westafrikanischen Staaten, darunter auch Liberia, in diesem Jahr bereits 518 Menschen an der Epidemie.(AFP/jW)