75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 8. Dezember 2022, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 01.04.2014, Seite 13 / Feuilleton

Brief gegen Kissinger

Mehr als 100 Wissenschaftler protestieren in einem offenen Brief vom Montag gegen eine Professur, die das Bundesverteidigungsministerium zu Ehren des berüchtigten US-Außenministers Henry Kissinger an der Universität Bonn einrichten will. In dem Brief werden dem Friedensnobelpreisträger Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Verletzung des Völkerrechts bescheinigt, etwa im Vietnamkrieg oder durch seine Rolle beim Militärputsch in Chile 1973. Erstunterzeichner sind etwa der französische Politikwissenschaftler Alfred Grosser und der Soziologe Oskar Negt. Die Stiftungsprofessur für »Internationale Beziehungen und Völkerrecht« ist von der Bundesregierung beschlossen worden. Sie soll vom Außenministerium finanziert werden und zum Wintersemester 2014/15 starten. Das Verfahren für die Besetzung ist bereits angelaufen. Gegen die Professur hatten zuvor bereits eine »Initiative Zivile Uni Bonn« und das Bonner Studierendenparlament protestiert. (dpa/jW)

Mehr aus: Feuilleton

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk