Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. September 2022, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 01.04.2014, Seite 1 / Inland

Zuversichtlich in neue Tarifrunde

Potsdam. Begleitet von Gewerkschaftsprotesten sind am Montag in Potsdam die Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst fortgesetzt worden. Zu Beginn der zunächst für zwei Tage anberaumten dritten Gesprächsrunde zeigten sich beide Seiten zuversichtlich, zu einem Tarif­abschluß zu kommen. Es gebe bei allen Einigungswillen, sagten die Verhandlungspartner. Ver.di-Chef Frank Bsirske erklärte: »Wir verhandeln über ein Gesamtpaket, um eine Schlichtung und einen großen Streik zu vermeiden.« Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und der dbb-Beamtenbund fordern für die 2,1 Millionen Angestellten von Bund und Kommunen eine Erhöhung aller Gehälter um einen Sockelbetrag von 100 Euro und 3,5 Prozent mehr Geld. Die Arbeitgeber haben in den ersten beiden Verhandlungsrunden bisher kein konkretes Angebot vorgelegt. (dpa/jW)

Mehr aus: Inland