Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 21.01.2014, Seite 15 / Betrieb & Gewerkschaft

Lesetips

Arbeitsrecht im Betrieb

Der Schwerpunkt der Januarausgabe der Zeitschrift Arbeitsrecht im Betrieb liegt beim vermehrten Einsatz von Werkverträgen. Zum einen wird aufgezeigt wann ein Mißbrauch von Werkverträgen vorliegt, um weiterführend darzustellen was Betriebsräte tun können, um sich gegen diese zu wehren. Anhand von Beispielen aus verschiedenen Branchen wird klar gemacht, wie der Stand der Diskussionen um Werkverträge gerade ist. Außerdem werden die rechtlichen Möglichkeiten beleuchtet, die Betriebsräte haben, um sich gegen diese Art des Lohndumpings aufzulehnen.

Darüber hinaus enthält die Ausgabe, mit der sich Arbeitsrecht im Betrieb in neuem Design präsentiert, wieder Grundlagen der Betriebsratsarbeit und zahlreiche Urteile aus den Arbeitsgerichten. (jW)



Arbeitsrecht im Betrieb, 1/2014, 74 Seiten, Jahresabo: 142,20 Euro, Bezug über www.aib-web.de

Gute Arbeit

Die Januarausgabe von Gute Arbeit lenkt den Blick auf die anstehenden Betriebsratswahlen im März und die Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung im Herbst. Die Zeitschrift zu Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung stellt heraus, wie sich die Arbeit dieser Gremien in Unternehmen besser verzahnen ließe und so den Beschäftigten mehr Mitsprache unter anderem beim Arbeitsschutz und der Frage der altersgerechten Arbeit zugute käme. Außerdem beschäftigt sich ein Hintergrundartikel mit dem kirchlichen Arbeitsrecht, das noch immer dafür sorgt, daß etlichen Beschäftigten in Deutschland Arbeitsrechte vorenthalten werden. (jW)




Gute Arbeit. Gesundheitsschutz und Arbeitsgestaltung, 1/2014, 40 Seiten, Jahresabo: 169,20 Euro, Einzelheft: 17 Euro, Bezug über: www.gutearbeit-online.de

Sozialismus

Im Januarheft von Sozialismus befassen sich Autoren mit der großen Koalition aus Union und SPD und deren Auswirkung für Europa. Ausführlich gehen Joachim Bischoff und Bernhard Müller der Frage nach, ob die große Koalition die Verteilungsschere schließen könne?

Außerdem Beiträge zum Neoliberalismus, zur Wirtschaftsdemokratie sowie zur Neuauflage eines NPD-Verbots. Im Forum Gewerkschaften geht es um den Tarifabschluß im Einzelhandel und um tödliche Arbeitsbedingungen in der Textilherstellung in Bangladesch. (fo)



Sozialismus, 1/2014, 6,20 Euro, 68 Seiten, Bezug: Sozialismus, St. Georgs Kirchof 6, 20099 Hamburg, Web: www.sozialismus.de

Mehr aus: Betrieb & Gewerkschaft