Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Mai 2020, Nr. 123
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.01.2014, Seite 13 / Feuilleton

Feminismus (1)

Der schwedische Kinderbuchautor Sven Nordqvist (»Pettersson und Findus«) ist der Frauenbewegung dankbar. Denn sie habe Männer »in eine aktive Väterrolle« gezwungen, erklärte der 67jährige dem Magazin Nido, »sonst hätten wir nicht entdeckt, wie schön es ist, Kinder zu haben«. Ernste Themen für Kinderbücher interessieren ihn nicht: »Meine Bücher sind für Kinder zwischen vier und sieben Jahren. Da brauchen sie noch keine ernsten Themen, sondern Sicherheit, um die Welt Schritt für Schritt zu erkunden.« (dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Feuilleton