Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Mai 2020, Nr. 122
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 04.10.2013, Seite 2 / Ausland

Al-Qaida schießt im Irak Hubschrauber ab

Bagdad. Bei einem Gefecht zwischen der Armee und mutmaßlichen Al-Qaida-Kämpfern ist im Irak ein Militärhubschrauber abgeschossen worden. Alle vier Besatzungsmitglieder seien ums Leben gekommen, wie aus Militärkreisen verlautete. Demnach starben während der Kämpfe westlich der Stadt Baidschi am Mittwoch zudem drei der Angreifer. Ein zweiter Hubschrauber sei durch das Feuer der Aufständischen beschädigt worden, habe aber noch zu einem Militärstützpunkt fliegen und notlanden können.

(dpa/jW)

Kritischer, unangepasster Journalismus von links, gerade in Krisenzeiten!

Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem über Abonnements. Wenn Sie öfter und gerne Artikel auf jungewelt.de lesen, würden wir uns freuen, wenn auch Sie mit einem Onlineabo dazu beitragen, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Mehr aus: Ausland